QualityMinds Blog

Toolkit #QA meets #Agile

Agile Toolbox

Blog-Einträge

Tipp 10: Stellen wir wieder den Lerner in den Mittelpunkt - Adaptive Lernumgebungen

Geschrieben am: 04.05.2017 in Agile Company by Vera Gehlen-Baum

Die adaptiven Lernumgebungen können helfen, das Individuum wieder in den Mittelpunkt der Lehre zu rücken.

Effektiveres Lernen in Dienstleistungsunternehmen

Tipp 9: Lernen am Modell - wie wir noch besser von unseren Kollegen lernen können

Geschrieben am: 09.03.2017 in Agile Company by Vera Gehlen-Baum

Das Lernen von Anderen ist eine der grundlegenden Lernformen. Beginnen wir doch schon von Kindesbeinen an, unsere Eltern und unsere Geschwister nachzuahmen. Später im Berufsleben lernen wir sehr viel von unseren Kollegen. In Interviews mit Consultants berichtete jeder zweite davon, dass er sich mit den Kollegen austauscht und von deren Handlungsweisen lernt.

Effektiveres Lernen in Dienstleistungsunternehmen

Tipp 8: Individuell Lernen mit Hilfe von Fragebögen und Co.

Geschrieben am: 26.01.2017 in Agile Company by Vera Gehlen-Baum

Aus unserer Beitragsreihe „10 Tipps zum Lernen in Dienstleistungsunternehmen“

Manchmal wollen wir Dinge ganz genau ermitteln – z.B. ob die Lernenden die neuen Inhalte verstanden haben, ob unsere Instruktion gegriffen hat und wie der allgemeine Lernfortschritt zu einem bestimmten Thema ist.

Effektiveres Lernen in Dienstleistungsunternehmen

Tipp 7: PracLab - von der Theorie in die Praxis

Geschrieben am: 12.01.2017 in Agile Company by Vera Gehlen-Baum

Aus unserer Beitragsreihe „10 Tipps zum Lernen in Dienstleistungsunternehmen“

Wie Consultants ihre Methodenkompetenz steigern können
 
Bisher haben wir uns in den Blogbeiträgen zum Thema Lernen vorrangig mit dem Aspekt des Wissenserwerbs beschäftigt und der Frage, wie Strukturen diesen erleichtern können.

Effektiveres Lernen in Dienstleistungsunternehmen

Tipp 6: Mit strukturierten Lehrvideos die Lehre freier gestalten

Geschrieben am: 15.12.2016 in Agile Company by Vera Gehlen-Baum

Aus unserer Beitragsreihe „10 Tipps zum Lernen in Dienstleistungsunternehmen“

Lehrvideos sind eine gute Ergänzung zur klassischen Lehre. Sie ermöglichen es, die Inhalte nochmals aus einer etwas anderen Perspektive oder mit anderen Beispielen zu erklären. 

Effektiveres Lernen in Dienstleistungsunternehmen

Tipp 5: CSCL – Gemeinsames Lernen am Computer

Geschrieben am: 16.11.2016 in Agile Company by Vera Gehlen-Baum

Aus unserer Beitragsreihe „10 Tipps zum Lernen in Dienstleistungsunternehmen“

Gerade in Dienstleistungsunternehmen kommt es häufig vor, dass sich Mitarbeiter aus einer Abteilung an unterschiedlichen Standorten in Deutschland befinden. Trotzdem sollen sie sich, idealerweise gemeinsam weiterbilden und zu einem Team zusammenwachsen. Computer-Supported-Collaborative-Learning ist eine Möglichkeit das gemeinsame Lernen am Computer zu unterstützen und die gemeinsamen Lernprozesse zu verbessern.

Effektiveres Lernen in Dienstleistungsunternehmen

Tipp 4: Lernen in Gruppen

Geschrieben am: 25.10.2016 in Agile Company by Vera Gehlen-Baum

Aus unserer Beitragsreihe „10 Tipps zum Lernen in Dienstleistungsunternehmen“

Das Lernen in Gruppen hat häufig einen schlechten Ruf, denn so manch einer denkt gleich an die Gruppenarbeiten in der Schul- oder Unizeit zurück. In den guten Gruppen "verratschte" man gemeinsam die Zeit – in den weniger guten wurde über jede Kleinigkeit gestritten.

Effektiveres Lernen in Dienstleistungsunternehmen

Tipp 3: Mit Struktur zu einer besseren Lehre

Geschrieben am: 06.09.2016 in Agile Company by Vera Gehlen-Baum

Aus unserer Beitragsreihe „10 Tipps zum Lernen in Dienstleistungsunternehmen“

Viele Lehrveranstaltungen wirken aus Sicht der Lernenden unstrukturiert. Das liegt nicht etwa daran, dass sich die Lehrenden keine Mühe geben würden, sondern dass die Struktur von außen häufig kaum erkennbar ist. Eine klar erkennbare und gut gewählte Struktur kann den Dozierenden während des Unterrichts entlasten und den Lernenden das Lernen erleichtern.

Effektiveres Lernen in Dienstleistungsunternehmen

Tipp 2: Social Media Kanäle für Lernzwecke – geht das überhaupt?

Geschrieben am: 02.08.2016 in Agile Company by Vera Gehlen-Baum

Soziale Medien wie Facebook, Twitter und Blogs sind ein wichtiger Teil unseres Alltags geworden. Wir teilen Lebensereignisse, unser Essen und Cat Content mit unseren Freunden und Bekannten. Wegen der hohen Verbreitung wird immer wieder die Frage aufgeworfen ob man soziale Medien nicht auch für die Lehre und fürs Lernen einsetzen kann. Unser nächster Blogeintrag beschäftigt sich mit dieser Frage.

Effektiveres Lernen in Dienstleistungsunternehmen

Tipp 1: Lernziele Festlegen – Arbeiten mit ePortfolios 2.0

Geschrieben am: 08.07.2016 in by Vera Gehlen-Baum

Viele Mitarbeiter belegen Weiterbildungen, um damit Ziele zu erreichen – seien es die eigenen oder die, die sie zusammen mit ihrem Vorgesetzten festgelegt haben. Immer wieder bleiben vor allem die persönlichen Ziele unterrepräsentiert, weil sie dem Mitarbeiter z.B. vor dem Gespräch mit der Führungskraft nicht einfallen oder weil kein Raum bleibt, diese persönlichen Ziele systematisch zu adressieren und festzuhalten. ePortfolios sind ein effizientes Instrument, verborgene Fähigkeiten der Mitarbeiter aufzudecken und somit eine Gesprächsgrundlage zu schaffen. 

Effektiveres Lernen in Dienstleistungsunternehmen

Neu im Blog: 10 Tipps zum Lernen in Dienstleistungsunternehmen – Eine Einführung

Geschrieben am: 09.06.2016 in Agile Company by Vera Gehlen-Baum

In diesem Blog, werden in den kommenden Monaten zehn Methoden und Technologien vorgestellt, die auf den Bedarf von Lernenden im Dienstleistungsbereich abgestimmt sind. Dabei stellen wir sowohl die effektiven Lernmethoden aus der pädagogisch-psychologischen Forschung, als auch neue Impulse aus der (digitalen) Praxis vor. 

Testing mit Screencasts

„... und Action!“ – Wie man Screencasts für Testspezifikationen verwenden kann

Geschrieben am: 03.05.2016 in Tech’n Testing by Vera Gehlen-Baum

Das Erstellen von Testspezifikationen wird häufig durch fehlende Vorraussetzungen oder einen nicht-greifbaren Fachexperten erschwert. Der Einsatz von Screencasts kann den Tester unterstützen indem die Experten ihre wichtigsten Schritte auf kurze Videos aufnehmen. Diese können dann anschließend wiederholt angeschaut werden, um qualitativ hochwertige Testfälle erstellen zu können – ohne wiederholt auf den Fachexperten zugreifen zu müssen.