News
29.03.2017

"Find the Mobile Bug" Session

Beitrag von Ron Werner

Am Dienstag, den 21.2. lud die QualityMinds die Mobile Quality Crew zu einem ganz besonderen Meetup ins Münchner Büro in der Tegernseer Landstraße ein: eine "Find the Mobile Bug" Session! Rund 20 Mobile Tester (und solche, die es noch werden wollten) folgten dem Aufruf. 

Zu Beginn der Session stärkten sich alle (denn Testen macht hungrig!) bei Wraps, Brötchen und Getränken - dann eröffnete Marcel Gehlen die Veranstaltung und übergab die Moderation an Ron Werner, den Host dieses Abends. Die Regeln waren schnell erklärt und die Teilnehmer wurden in Zweier-Teams eingeteilt, die sich selber benennen durften (kreativ sind sie, wir hatten z.B. Gruppen "Make Bugs Great Again", "Chamber Hunters", "Strandbuggy" oder die "Bugbusters").

Es geht bei einer Find the Mobile Bug Session darum, als Test Pair innerhalb von 20 Minuten möglichst schnell viele, kritische und ungewöhnliche Bugs in mobilen Apps und Webseiten zu finden. Die Paare starteten mit einer Person als "Driver", d.h. er/sie navigiert auf dem eigenen mobilen Gerät (Smartphone, Tablet, Phablet) durch das zu testende System, die andere Person beobachtet, kommentiert, macht Notizen und notiert gefundene Bugs auf Post-it Zetteln.

Nach der Hälfte der Zeit wurde ein Rollentausch durchgeführt, und die Bugs notiert bevor der Gong ertönte! Zum Ende der timeboxed Session von 20 Minuten durfte jedes Team die gefundenen Bugs unter ihren gewählten Teamnamen an die Wand kleben.

Getestet wurde in zwei Durchläufen. Im ersten wurde die myToys App getestet, im zweiten die mobile Webseite von Lidl Online. Tja, Bugs machen auch nicht vor professionellen B2C Produkten halt, und so waren unsere Mobile Test Pairs äußerst fündig. Wie erfolgreich unsere Tester waren, seht ihr hier: 

Eine kunterbunte Wand! Egal welche kommerzielle App oder Webseite getestet wird, es finden sich immer wieder Bugs, Layoutprobleme und sogar kritische Defekte... hier eine Geschmacksprobe:

  • Ein Produkt tauchte mit dem Preis "? €" auf - große Überraschung für den Käufer!
  • Ein falscher Link einer Produktnummer wählte diese in Android bei Klick direkt als Telefonnummer! Nur gut, dass es kein Anruf nach Japan war! (wink)
  • Der Lidl Store Locator wählte in der Karte konsistent den falschen Markt aus
  • Die Karte des Store Locators ist auf mobilen Geräten sehr schlecht benutzbar

Es gab mehrere Siegerkategorien, u.a. "Fastest Bug" und "Most Bugs". Für die weiteren Kategorien "Most critical bug" und "Funniest Bug" musste jedes Team die besten zwei Fundstücke präsentieren... Die Jury, bestehend aus Dr. Vera Gehlen-Baum und Marcel Gehlen, notierte fleißig mit und prämierte im Anschluss die Gewinner, welche mit einer Urkunde, Goodies und Fressalien belohnt wurden.

Bei Snacks und Getränken konnten sich die Tester ausruhen und Testing Tipps austauschen. Die Session hat Spaß gemacht und einige Noch-Nichttester waren begeistert vom Ausflug ins spannende Leben des Mobile Testing!

back